Zeige Posts von

Donnerstag, 3. Mai 2012

Das Praktikum bei der cometis AG war für mich die richtige Entscheidung | Praktikant

Mein zweimonatiges Praktikum bei der cometis AG absolvierte ich im Frühjahr 2012. Auf die Praktikumsstelle aufmerksam geworden bin ich über das Internetportal unicum.de. Ich konnte mir zu dem Zeitpunkt nichts unter Finanzkommunikation vorstellen und das obwohl, das als ein mögliches Tätigkeitsfeld für Wirtschaftsjuristen gilt.

Definition: „Praktikum bezeichnet eine auf eine bestimmte Dauer ausgelegte Vertiefung erworbener oder zu erwerbender Kenntnisse in praktischer Anwendung bzw. das Erlernen neuer Kenntnisse und Fähigkeiten durch praktische Mitarbeit in einer Organisation oder Institution.“

Ab dem 1. Februar bekam ich von der cometis AG dann die Möglichkeit in die Beratungsbranche einen Einblick zu gewinnen und umfangreiche Kenntnisse über die Finanzkommunikationsbranche zu erhalten. Nach einer ungezwungenen Einführung am ersten Tag und einem ersten Kennenlernen mit den Kollegen begann ziemlich schnell mein erstes, aber zugleich umfangreiches Projekt, der Research von Universitäten und Professoren in Schweden und der Schweiz. Schon bald bemerkten auch die anderen Berater, dass im Großraumbüro neue Praktikanten sind, die man mit Aufgaben betrauen kann und so wurde es nie langweilig. Ganz im Gegenteil, man musste ziemlich schnell lernen seine Projekte nach Wichtigkeit/Dringlichkeit und Eingang zu sortieren und Deadlines mit den Beratern festzulegen. Trotzdem kam ich manchmal in Zeitnot, denn hier hat mir wirklich die Erfahrung gefehlt, die Dauer einer Tätigkeit einzuschätzen. Zum Glück konnte man stets, wenn man merkte, dass man nicht fertig wurde mit dem Berater, aber auch mit den anderen Praktikanten eine Lösung finden und die Aufgabe rechtzeitig erledigen, sodass der Kunde stets zufrieden war.

Hier machte sich das junge und dynamische Team der cometis bemerkbar, denn es wurde sich immer Zeit genommen auf Fragen einzugehen und zu Helfen, wenn Hilfe nötig war.

Am Anfang gab es eher leichtere Aufgaben wie das Korrekturlesen von Geschäftsberichten und die Kontrolle von Zahlentabellen, aber nach einiger Zeit wurden die Aufgaben auch anspruchsvoller.

So durfte ich gegen Ende des Praktikums sogar Texte für den Geschäftsbericht eines Kunden verfassen und habe damit wohl einen besonders umfangreichen Einblick in die Arbeit eines Beraters erhalten.

Zu meinem Glück habe ich das Praktikum in einem Zeitraum gemacht, wo es bei der Erstellung und Veröffentlichung der Geschäftsberichte unserer Kunden in die heiße Phase ging und durchgehend viel zu tun war. Meine Aufgaben reichten dabei von Korrekturlesen von Texten, Recherche von Zahlen, die Suche von Bildern bis hin zur Erstellung von Zeit-und Projektplänen, aber auch Texten.

Besonders interessant war auch, dass die Kommunikation, die die Berater für die Unternehmen übernehmen aus so vielen verschiedenen Dingen besteht. Sie begleiten die AG’s bei den Hauptversammlungen, die Vorstände bei Interviews, veröffentlichen aber auch Pressemitteilungen und Ad hoc-Meldungen.

Ein besonderes Erlebnis war es, um 7:00h morgens im Büro zu sein, weil ich die Herausgabe einer CN-Mitteilung und einer Ad hoc-Meldung begleiten durfte und da wurde mir auch zum ersten Mal richtig bewusst, was für eine Verantwortung von den Unternehmen (Kunden) auf unsere Berater übertragen wird und was für ein Vertrauen sie ihnen entgegen bringen. Gerne hätte ich auch direkten Kundenkontakt gehabt und einen Berater bei einem Meeting begleitet.

Das Praktikum bei der cometis AG war für mich die richtige Entscheidung. Ich habe einen Einblick in die Finanzkommunikationsbranche erhalten und kann mir nun für die Zukunft überlegen, ob das auch eine mögliche Tätigkeit für mich ist.

Bei den Gesprächen mit den Beratern, in denen sie häufig aus ihrer Erfahrung bei cometis und auch aus anderen Jobs berichtet haben, habe ich einiges gelernt. Hier gilt, dass Gelerntes an der Uni und die Wirklichkeit ziemlich weit auseinander liegen können und man durchaus nicht alles so eng sehen sollte.


Elena Dizer, Praktikantin, 1. Februar bis 23. März 2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen